6. Semester

AllgemeinesVorlesungenAbschlussprüfungenEignungsprüfung auf Zulassung zum MasterUNIcert III – Englisch Teil 2

Allgemeines zum 6. Semester

Das 6. Semester beinhaltet keine Praktika und bietet daher viel Zeit, die genutzt werden kann, um sich optimal auf die mündlichen Abschlussprüfungen in AC, OC, PC und Analytik vorzubereiten. Es bleibt einem überlassen, ob man das Semester zusätzlich für die Bachelorarbeit nutzen will. Ansonsten steht diese in den Sommerferien an.

 

Vorlesungen

Vorlesung Rechtskunde

Vorlesung Rechtskunde - Modul CHE-BSc-M 13

Allgemeines & Termine - Inhalte - Klausur

Allgemeines & Termine

Dozent: Dr.Robert Schupfner
Termine werden im SoSe bekanntgegeben.

 

Inhalte der Vorlesung (Stand SoSe 2016)

Die Vorlesung zeigt den rechtlichen Rahmen auf, in dem sich Chemiker bewegen. Es werden rechtliche Gegebenheiten, Verordnungen und die Klassifizierung von Gefahrstoffen behandelt. Durch diese Vorlesung und der abschließenden Klausur wird gemäß § 5 Chemikalien-Verbotsverordnung die Sachkunde erworben.

Hinweis: Sofern man die Sachkunde erwerben will (und das will der angehende Chemiker), besteht bei dieser Vorlesung Anwesenheitspflicht! Zum Bestehen des Moduls ohne Erwerb der Sachkunde ist das Bestehen der Modulprüfung ausreichend.

Klausur

Nicht benotet; z.T. Multiple-Choice und Aufgaben zur Deklaration; Open-Book (Stand: SoSe 2016).

 

Ringvorlesung

Ringvorlesung - Modul CHE-BSc-M 13

Allgemeines & Termine - Inhalte - Prüfung

Allgemeines & Termine

Dozenten: Abwechselnd, Professoren der Fakultät
Termine werden im SoSe gesondert von der Fakultät bekanntgegeben.

 

Inhalte der Vorlesung (Stand SoSe 2016)

Die Ringvorlesung findet von Ende April bis Anfang Juni Mo – Fr von 8:00 bis 10:00 Uhr statt und umfasst pro Einheit ein abgeschlossenes Themengebiet. Es werden wichtige, in den letzten 5 Semestern erlernte Konzepte wiederholt und Zusammenhänge aufgezeigt.

 

Prüfung

- siehe Abschlussprüfungen weiter unten -

 

Abschlussprüfungen

Abschlussprüfungen

Abschlussprüfungen

Vorrausetzungen - Anmeldung - Prüfungen - Prüfungsprotokolle - Zuordnung der Lehrveranstaltungen

Vorrausetzungen

Die Module „Allgemeine Chemie“, „Mathematik“, „Physik“, „Wässrige Lösungen“, „Stoffliche Systeme“ (CHE-BSc-M 01-05) müssen erfolgreich abgeschlossen sein. Die Prüfungen können frühestens im 6. Semester abgelegt werden. (vgl. Modulkatalog)

 

Anmeldung

Zu gegebener Zeit wird die Anmeldung über das TEMPO-Portal freigeschalten. Nach dem first-come-first-serve-Prinzip kann man zu den vier Fächern jeweils einen Prüfungstermin festlegen. Es ist anzuraten, eine Prüfung pro Woche zu legen. Erst später wird der Prüfer zugeteilt. Dann muss eine Anmeldung bei diesem über FlexNow erfolgen.

 

Prüfungen

Man wird jeweils 30 min in den 4 Teildisziplinen AC, OC, PC, Analytik mündlich von einem Professor mit Beisitzer geprüft. Prüfungszeitraum ist der Monat Juli. Die Ringvorlesung gibt Anhaltspunkte, die für die Prüfungen relevant sind. Ein weiterführendes Eigenstudium ist jedoch unerlässlich.

 

Prüfungsprotokolle

Dank engagierter Absolventen kann die Fachschaft Gedächtnisprotokolle zur Verfügung stellen.
Es ist mehr als empfehlenswert, vor dem Antreten der Prüfungen ein Auge darauf zu werfen!! Um weiterhin aktuelle Protokolle anbieten zu können, bitten wir dich, auch nach deinen Prüfungen Gedächtnisprotokolle zu verfassen. 🙂

 

Zuordnung der Lehrveranstaltungen

Dies ist keine offizielle Zuordnung, die nur als Übersicht dienen soll. Inhalte können fächerübergreifend geprüft werden.
Keine Gewähr!
Download als PDF

Eignungsprüfung auf Zulassung zum Master

Das Masterstudium ist mit einem N.C. von 2,5 belegt. Eine Eignungsfeststellungsprüfung ist jedoch für JEDEN verpflichtend vorgesehen, der nach seinem Bachelorabschluss in Chemie an der Uni Regensburg dort auch ein Masterstudium beginnen will. – doch keine Sorge! Die Fakultät will damit ihrem Versprechen nachkommen, dass jeder einen Masterplatz erhält. Und die Eignungsfeststellungsprüfung verlangt einem viel weniger ab, als erwartet. 😉

 

UNIcert III – Englisch Teil 2 (optional)

UNIcert III – Englisch Teil 2 (optional)

Abschlussprüfungen

Anmeldung - Inhalt - Klausur

Anmeldung

Der Kurs läuft über das ZSK (Zentrum für Sprache und Kommunikation) und kostet für Studenten 25€ pro Semester. Die genaue Vorgehensweise für die Anmeldung erfährt man in der ersten Stunde (und umfasst eine Mail ans ZSK).

Hinweis:  Dieser Kurs ist verpflichtend im Modulkatalog des Masterprogramms „SynCat“
aufgenommen und kann dort angerechnet werden.

 

Kursinhalt

Im zweiten Teil der Englischausbildung liegt der Fokus auf der Präsentation von wissenschaftlichen Inhalten. Sowohl der Aufbau der Präsentation als auch die Art der Präsentation (Körperhaltung, Sprache, unterbewusste Signale) werden genauer beleuchtet und analysiert. Außerdem werden wichtige Soft-Skills wie Projekt-, Zeit- und Konfliktmanagement vermittelt und deren Hintergründe aufgezeigt. Der Kurs vermittelt also weit mehr als nur das stupide Lernen von Vokabeln und Grammatik.
Da man als angehender Wissenschaftler in jedem Fall früher oder später mit der Situation konfrontiert sein wird, Präsentationen auf Englisch zu halten und Sachverhalte zu erklären, ist dieser Kurs jedem zu empfehlen.

 

Klausur

Dieser Kurs schließt mit einer Klausur. Die Note ist auf dem ausgestellten Schein
vermerkt. Da das Bachelorstudium in Chemie keinen Wahlbereich offen lässt, kann
diese Leistung nicht nutzbringend eingebracht werden.

Die weiteren Schritte der Englischausbildung umfassen

+ Englisch-Kurs Teil 2 (Sommersemester)
+ eine Mastervorlesung in OC von Prof. Reiser, die auf Englisch gehalten wird,
+ eine Präsentation auf Englisch in einem (OC) Seminar im Masterstudium,
+ ein abschließendes Gespräch auf Englisch mit Prof. Reiser.

Man erhält abschließend ein UNIcert®III Zertifikat (entspricht C1 Stufe).